NL1-10Maurizio Vogrig

Seth-NL 4: Tausendfaches Flüstern

NL1-10Maurizio Vogrig
Seth-NL 4: Tausendfaches Flüstern

Liebe Seth-Leserin, lieber Seth-Leser

Wir freuen uns sehr, in diesem Newsletter eine Neuveröffentlichung im Seth-Verlag präsentieren zu können. TAUSENDFACHES FLÜSTERN - DAS SETH-MATERIAL UND DIE BEWUSSTE ERSCHAFFUNG DER EIGENEN REALITÄT ist das erste einer Reihe von Büchern von Lynda Madden Dahl, die wir in der kommenden Zeit veröffentlichen werden.

 Lynda Madden Dahl

Lynda Madden Dahl

Lynda ist die preisgekrönte Autorin von sechs Büchern, die alle auf dem SETH-MATERIAL und dem "bewussten Erschaffen" basieren, ein Ausdruck, den sie in ihrem ersten Buch vor 20 Jahren schuf.

Seit sie 1984 ihr erstes Seth-Buch gelesen hat, liegt ihr ganzer Fokus darauf, die Natur der Realität zu verstehen und dieses Wissen im alltäglichen Leben anzuwenden.

Lynda war jahrelang die Herausgeberin von REALITY CHANGE, des renommierten amerikanischen Seth-Magazins.

Daneben organisierte sie als Mitbegründerin von SETH NETWORK INTERNATIONAL zahlreiche Seth-Konferenzen, an denen auch Robert F. Butts zweimal teilnahm und diese Anlässe auch dadurch zu unvergesslichen Erlebnissen machte.

Lynda hat mit ihren Büchern über das Seth-Material und das bewusste Erschaffen der eigenen Realität vielen Menschen den Weg von der rein theoretischen Beschäftigung mit der Seth-Philosophie zu einer praktischen Umsetzung dieser Texte und somit zu einem bewusster gestalteten Leben geebnet.

Aber braucht es denn überhaupt "erklärende" Literatur über das Seth-Material? Spricht das Seth-Material denn nicht für sich selbst?

Diese Frage muss wohl jeder für sich selbst beantworten. Am einfachsten findet man darauf die Antwort, wenn man das eigene Leben betrachtet: Habe ich schon alles aus dem Seth-Material herausgeholt und für mich umgesetzt - und lebe ich demnach ein Leben, das wirklich meinen Wünschen und Vorstellungen entspricht? Oder lese ich das Seth-Material nun schon seit langer Zeit, aber im Prinzip hat sich in meinem Leben kaum etwas in die Richtung verändert, in die ich eigenlich gehen möchte - und dies trotz des großartigen Werkzeugs genannt "Seth-Material", an das ich doch eigentlich glaube? Gehen meine "Erfolge" kaum über das gelegentlich erfolgreiche bewusste Erschaffen einer freien Parklücke hinaus, und war es dann vielleicht doch nicht einfach nur ein "Zufall"...?

Wer die beiden letzten Fragen ganz ehrlich für sich mit "ja" beantwortet, sollte die Unterstützung, die Lynda Madden Dahl mit TAUSENDFACHES FLÜSTERN bietet, nutzen und von ihrer langjährigen Erfahrung mit der erfolgreichen bewussten Realitätsgestaltung profitieren.

Lynda zeigt nicht nur auf, wie "es geht", sondern beschreibt auch ihren eigenen Weg vom reinen Lesen des Seth-Materials bis zu dessen wirksamer Umsetzung im Alltag.

Seth spricht über viele unglaublich interessante Themen, aber letztlich lautet der Kern seiner Botschaft stets: "Du erschaffst deine eigene Realität - von dieser Regel gibt es keine Ausnahme!"

Wir erschaffen ständig unsere eigene Realität, meistens aber eben unbewusst oder planlos, so dass wir nach wie vor vielmehr auf die Realität reagieren, statt sie bewusst und zielgerichtet zu gestalten.

Seth ermahnte auch die Teilnehmer der ASW-Klasse von Jane Roberts immer wieder, diese Tatsache ernst zu nehmen und zu bewussten Schöpfern ihres Lebens zu werden:

"Auch wenn ich euch sage, dass ihr eure eigene Realität erschafft, hat sich bis jetzt noch niemand von euch wirklich genügend sicher mit diesem Glaubenssatz gefühlt, um die Gelegenheit zu ergreifen und zu gebrauchen, um euer jetziges Leben so kreativ und so von Freude erfüllt wie möglich für euch und für andere zu gestalten. Und so habt ihr Ausreden für euch selbst und für andere und sagt, ihr seid aus diesem oder jenem Grund in dieser Lage, oder wegen dieser oder jener Person, oder wegen eurer Herkunft. Wenn ihr die majestätische Freiheit eures Wesens und eure eigene kreative Macht von Grund auf erkennt, dann erkennt ihr euch selbst als Schöpferinnen und Schöpfer, die ihr tägliches Leben erschaffen und freudig mithelfen, die Massenerfahrung der euch bekannten Welt zu gestalten." Seth, IM DIALOG MIT SETH, Band 2

Machen wir also endlich den Schritt auf eine von uns selbst bewusst gestaltete Realität hin und betrachten wir das Seth-Material nich mehr länger nur als faszinierendes Gedankengebäude, sondern als konkrete Lebensanleitung.

Lynda Madden Dahls TAUSENDFACHES FLÜSTERN ist die Chance, diesen Schritt endlich zu tun!

Mit herzlichen Frühlingsgrüßen, Ihr Seth-Verlag


LESEPROBE AUS KAPITEL 1
TAUSENDFACHES FLÜSTERN
VON LYNDA MADDEN DAHL

seth-verlag-buecher-tausendfaches-fluestern.jpg

1


Die Verantwortung für euer Leben und eure Welt liegt wirklich bei euch. Sie wurde euch von keiner außenstehenden Macht aufgezwungen. Ihr gestaltet eure Träume, und ihr gestaltet eure physische Realität. Die Welt ist, was ihr seid. Sie ist eine physische Materialisierung der inneren Selbst, die sie gestaltet haben.

—Seth, Das Seth-Material, Kapitel 18

 DIE 180-GRAD-WENDE

Bewusstes Erschaffen heißt nichts anderes, als zu lernen, in der physischen Realität entsprechend der für sie geschaffenen Regeln zu leben. Es ist eine raffinierte Bezeichnung für ein natürliches Leben innerhalb der universellen Struktur, welche die gesamte Schöpfung trägt, sei sie nun bewusst oder nicht. Der ganze Zweck des bewussten Erschaffens besteht im Aufbrechen der Fesseln vergangener, einengender Glaubenssätze über Mögliches und Unmögliches in unserem Leben, um dann mit den neugewonnenen Erkenntnissen nach den Sternen zu greifen. Im Grunde genommen bedeutet das, in unserer Realität mit dem bewussten Erschaffen so geschickt zu werden, dass sich unser Wunschleben manifestiert.

Bewusstes Erschaffen zu definieren ist nicht so schwierig, dessen Feinheiten zu verstehen jedoch um einiges komplexer. Bewusst das zu erschaffen, was wir in unserem Leben wollen, bedingt ein völliges Umdenken, eine Evolution, die um 180-Grad von all dem entfernt ist, was uns während all der vergangenen Jahre als Realität beigebracht wurde. Wir haben uns so daran gewöhnt zu glauben, dass Ereignisse außerhalb von uns geschehen, dass sie durch Glück, Schicksal und andere Menschen verursacht werden, dass wir diesen Glaubenssatz gar nie hinterfragen. Er wird zu einer allgemeinen Annahme, und zwar zu einer sehr mächtigen und einschränkenden. Das aufregendste Geschenk, das wir uns selbst machen können, ist das Wissen, dass wir alle kleine Göttinnen und Götter sind, mit einer kompletten schöpferischen Kontrolle über unser Leben. Von diesem Punkt des Verstehens aus können wir dann ein Gedankenfundament aufbauen, das es uns erlaubt, unsere Lebensumstände radikal zu verändern.

Wenn wir uns dafür entscheiden, selbst die Verantwortung für alles, was wir erleben, zu übernehmen, kollidieren wir mit den vorgespurten Gedankengängen der Massen. Ihr Glaube an die individuelle Machtlosigkeit trifft uns jedes Mal, wenn wir eine Zeitung lesen, fernsehen, Gesprächen zuhören.

Wenn die Vorstellung, dass wir alle Opfer der Umstände sind, noch verstärkt werden soll, ist das kein Problem. Die Mittel dazu sind zahllos, und in unserer heutigen Gesellschaft ständig präsent. Sie sind sogar in diversem metaphysischen Material zu finden. Was wir also hauptsächlich für den Rest dieses Buches tun werden, ist mitzuhelfen, jenen hypnotischen Fokus auf das zu brechen, was uns zu glauben beigebracht wurde, damit wir durch eine Neuausrichtung unseres Denkens zeigen können, was wir wirklich drauf haben.

„Du erschaffst deine eigene Realität“, sagte Seth zum ersten Mal im Jahre 1964. Dieser Satz, der dazu bestimmt war, die später als „New Age“ bezeichnete Zeit einzuläuten, wurde zu einem der populärsten Sprüche der folgenden drei Jahrzehnte, millionenfach von Millionen Menschen wiederholt. Aber verstanden? Das ist eine andere Frage.

Ich erinnere mich an eine Unterhaltung, die ungefähr so verlief: „Aber Lynda, du darfst den Leuten einfach nicht sagen, dass sie ihre eigene Realität erschaffen. Ich meine, schau dir doch um Himmelswillen ihr Leben an. Auch wenn sie es tatsächlich glaubten, was würde geschehen? Sie fühlen sich schuldig oder machen sich Vorwürfe für das, was sie erschaffen haben. Nein, es wird nie funktionieren!“ Und dies von einem Mann, der sich seit über 20 Jahren in der Metaphysik bewegt und sich einen beachtlichen Ruf geschaffen hat.

Aber genau das zeigt den wichtigsten Punkt auf: Warum wohl erkennt dieser Mann die befreiende, lebensverändernde Macht hinter den Worten nicht: „Du erschafft deine eigene Realität“? Er war mit hunderten von berühmten Vordenkern vertraut, er traf sie beruflich und privat, er schrieb sogar Bücher über sie. Aus meiner Sicht und nachdem ich viele der von jenen Menschen proklamierten Ideen gelesen habe, scheint das Problem darin zu liegen, dass sie immer noch an eine Realität und an ein Selbst glauben, die sich in einer linearen Zeit entwickelt haben, mit dem Hauptlebenszweck, spirituell zu wachsen. Und diese Glaubenssätze setzen automatisch Grenzen für die Länge und Breite ihres Denkens. Sie mögen wohl über ein großes Bild reden, aber ihre neuen Ideen sind durchtränkt von dem, was ihre Sinne und historischen Denksysteme als real vorschlagen.

Allgemein gesehen, glauben viele metaphysisch orientierte Menschen ungefähr Folgendes:

  • Wir erschaffen unsere eigene Realität – manchmal.
  • Es gibt eine geordnete Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft mit Momenten und Jahren, die ineinander übergehen.
  • Wir haben ganz klar eine physische Existenz angenommen, um spiritueller zu werden.
  • Bestimmt ist das Universum hier, um uns zu unterstützen, aber es ist auch hier, um uns ein paar Lektionen zu erteilen, ob wir sie mögen oder nicht.
  • Wir können von der Energie und den Gedanken anderer beeinflusst werden.

Seth sagt:

  • Wir erschaffen unsere eigene Realität, ohne Ausnahme.
  • Die Zeit ist simultan, mit einer Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, die genau in diesem Moment aktiv, erreichbar und veränderbar sind.
  • Wir sind bereits spirituelle Wesen, die aus tieferen Gründen und Absichten hier in dieser physischen Realität sind.
  • Das Universum ist hier, um uns zu unterstützen, und die Lektionen, denen wir begegnen, wurden von uns selbst aus unseren individuellen Gründen genau in diese Zeit platziert.
  • Wir haben eine vollständige schöpferische Kontrolle über alles, was wir erleben, und das bedeutet, dass wir in keiner Weise durch andere beeinflusst werden können, außer wir lassen es zu.

Der Unterschied zwischen diesen beiden Gruppen von Annahmen zeigt auch auf, ob wir je individuelle Freiheit und Weltfrieden erreichen oder nicht. Die erste Gruppe von Annahmen trägt uns wohl über unser Durchschnittsdenken hinaus, aber nicht weit genug, um einen nachhaltigen Eindruck zu hinterlassen. Obwohl das Ganze sich in neue Gedanken hüllt, stützt es sich doch immer noch zu stark auf den Mythos eines personifizierten, auswärtigen Kontrolleurs und eines glücklosen Individuums, das in einem von Schicksal und Zufall abhängigen Universum treibt.

Wenn wir völlig neue Ansichten über die Realität in diese alten Formen zwängen, verlieren wir die Macht der Botschaft. Solange wir daran glauben, dass wir der Gnade des Schicksals, des Universums, der linearen Zeit oder anderen Menschen aus irgendwelchen Gründen ausgeliefert sind, werden wir nie unseren Glauben an unsere Verletzlichkeit und Opferrolle ablegen, und daher werden wir beides weiterhin erleben. In einer Realität, in der sich das manifestiert, woran wir glauben, kann es auch gar nicht anders sein.

Beginnen wir also mit der Suche nach Antworten und Veränderungen, indem wir zuerst den Aufbau des Universums im Allgemeinen und der physischen Realität im Besonderen betrachten, oder besser gesagt – da über beide Themen Bände geschrieben werden könnten – wählen wir jene Informationen für unsere Überlegungen aus, die uns helfen, einen neuen Satz von Linsen zu erschaffen, durch die das Leben angeschaut werden kann und die uns so bewusstes Erschaffen lehren.
 

BEWUSSTES ERSCHAFFEN ERFORSCHEN

Bewusstes Erschaffen heißt zuerst zu lernen, dass das Bewusstsein das Baumaterial ist, aus dem wir als kleine Göttinnen und Götter Schrecken und Tragödien erschaffen, genau wie es auch das Baumaterial ist, aus dem wir Liebessonette und Liebesbeziehungen erschaffen. Es bedeutet auch zu lernen, dass wir Bewusstsein genau nach unseren Wünschen formen können, denn es erweist uns die Ehre, genau zu dem zu werden, was wir ihm zu werden erlauben.

Die Verbindung der Konzepte von Bewusstsein, simultaner Zeit, Wahrscheinlichkeiten und der kreativen Aspekte von Gedanken bildet die Plattform der Kraft für das bewusste Erschaffen. Als ein Ganzes helfen sie uns, zu jener vollkommenen Neuorientierung zu gelangen, die uns zu einem klareren, deutlicheren Verständnis der physischen Realität und unserer Teilnahme darin führt. Die Plattform der Kraft zeigt uns die unglaubliche Flexibilität von Zeit, Raum und Materie, und sie zeigt uns damit auch den Weg zu einem erfolgreichen und auf einer bewussten Wahl begründeten Leben. Glücklicherweise führt sie uns schließlich zu jener kritischen 180-Grad-Wendung unseres Denkens.

Für den restlichen Teil von Tausendfaches Flüstern werden wir nun bewusstes Erschaffen in seiner ganzen Pracht erforschen, uns genau informieren, wie und warum, bewusst oder unbewusst sich etwas überhaupt manifestiert. Wir werden mit der Diskussion über Schlüsselelemente beginnen, dann über Geschichten mit außergewöhnlichen Folgen zu einer Serie von Visualisierungen und Techniken gelangen, die uns helfen sollen, unsere Macht der Gedanken und die Macht jedes Moments zu gebrauchen um so bewusst, Szene um Szene, ein lebendiges Bild unseres Lebens zu gestalten.

Während wir uns unseren Weg durch dieses faszinierende Thema suchen, sollten wir auch beobachten, wie sich unser Denken verändert. Vielleicht halten wir einen inneren Finger auf der Entwicklung unserer Glaubenssätze, denn wenn sich unsere Glaubenssätze ändern, dann ändern auch wir uns. Beim letzten Kapitel, auf der letzten Seite, werden wir vollständig vorbereitet sein, um dem Leben auf unsere Art in die Augen zu sehen, ihm zu sagen, wer der Boss ist und um uns mit einer neuen Sicherheit in unsere Zukunft zu bewegen.

Ah, wie ist das doch alles so schön!

(c) Seth-Verlag, 2014